Suche
  • Philipp

Bist Du auf der Suche nach Dir selbst? Dann lies das.

Aktualisiert: Aug 8


Bist Du auf der Suche nach Dir selbst? Fragst Du Dich manchmal nach dem Sinn des Lebens? Manche Menschen leben in Ihrem Leid und Schmerz so dahin, im Glauben, das Schicksal meint es einfach nicht gut mit Ihnen. Teils abgefunden mit den Mühen des Lebens, teils ewig auf der Suche nach etwas oder jemandem, stets in der Hoffnung, man bekommt etwas, damit's besser wird. Der Grund, warum wir meist nicht das im Leben bekommen, was wir wollen ist, dass wir an den falschen Stellen suchen und den Blick fürs Wesentliche verlieren.

Ein Bettler hatte mehr als dreißig Jahre am Straßenrand gesessen. Eines Tages kam ein Fremder vorbei. "Hast du mal 'n Euro?", murmelte der Bettler und hielt seine alte Kappe hin. "


Ich habe dir nichts zu geben", sagte der Fremde, sah sich den Bettler genauer an und fragte dann: "Worauf sitzt du da eigentlich?" "


Hm? Achso", antwortete der Bettler, "das ist nur eine alte Kiste. Da sitze ich immer schon drauf, solange ich zurückdenken kann."


Hast du da mal reingeschaut?", fragte der Fremde. "


Nein," sagte der Bettler, "warum auch? Es ist ja nur eine alte Kiste. Ich habe ja sowieso nichts, was ich hineingeben könnte. Sie erfüllt Ihren Zweck, ich muss nicht auf der dreckigen Straße sitzen."


"Schau hinein", drängte der Fremde.


Es gelang dem Bettler, die Kiste aufzubrechen. Voller Erstaunen, Unglauben und Begeisterung entdeckte er, dass die Kiste mit Gold von unschätzbarem Wert gefüllt war.

Ein ganz natürlicher Prozess der Selbstfindung startet im ganz jungen Kleinkindalter und bekommt nochmal einen starken Schub in der Pubertät. Wir lernen unseren Körper und seine Bedürfnisse kennen und dann auch unsere Eigenheiten, Träume, Wünsche und Visionen und das, was uns wichtig ist im Leben.


Bei vielen Menschen stagniert dieser Prozess danach oder gar schon davor durch die verschiedensten Umstände.


Bewusste und unbewusste Programmierungen aus dem sozialen Umfeld, limitierende Glaubenssätze und Schicksalsschläge können Gründe dafür sein, den Prozess der Selbstfindung zu beeinflussen.


Wir finden uns in einem langweiligen Job wieder oder führen eine unglückliche Partnerschaft, wenn überhaupt oder wissen sonst nicht wo es lang gehen soll im Leben.

Doch irgendwann und irgendwie, vielleicht, kann dieser Funken in uns wieder zu sprühen beginnen und wir begeben uns auf die Suche.


Wir alle sind auf die ein oder andere Weise, zu diesem oder einem anderen Zeitpunkt Bettler, Suchende. Manche mehr, andere weniger. Wir alle haben Wünsche, Bedürfnisse, Sehnsüchte, Begierden und Gelüste. Wir suchen nach dem Sinn, in dem was wir tun. Viele Menschen suchen nach dem Sinn des Lebens.


Der Fremde in der Parabel symbolisiert die Außenwelt, die Dir nichts zu geben hat. Gleichzeitig ist der Fremde auch das Universum, welches Dir ständig Hinweise und Lektionen bringt, solange, bis Du daraus lernst.


Die Kiste stellt Dein Herz dar. Das Gold. Dein tiefes, wahres Inneres. Dein höheres Selbst. Deine Geschichten, Erfahrungen, Beziehungen, Träume und Visionen. Deine Liebe.


Jene, die ihren wahren Reichtum noch nicht gefunden haben, den Sinn des Lebens, innere Zufriedenheit und Glück, suchen im Außen nach Erfüllung und Wertschätzung, Sicherheit und Liebe, während sie einen Schatz in sich tragen, der all diese Dinge beinhaltet und zugleich unendlich viel größer ist als alles, was die Welt anzubieten hat.


In Dir steckt all das. Erinnere Dich, vielleicht hast Du einfach nur vergessen, dass Du es da versteckt gelassen hast?


Wenn Du selbst auf der Suche nach Dir selbst bist, Wer sucht dann?

Wenn Du auf der Suche nach Dir selbst bist, wer such dann?


Menschen, die auf dem Weg der Selbstfindung sind und erfahren möchten, wer sie sind, akzeptieren zunächst sich selbst nicht wie sie jetzt gerade sind. Sie versuchen irgendwo anders die Antwort zu finden. Nur nicht bei sich selbst.


Ich sage keineswegs, dass das falsch ist.


Ganz im Gegenteil.


Diese Idee der Selbstfindung ist der erste Schritt zu einem neuen Bewusstsein.


Wenn Du beginnst zu erkennen, dass Du Du bist, mit all Deinen guten und schlechten Seiten und dem ganzen Scheiß der Vergangenheit, der geschehen ist, dann kannst Du schön langsam damit anfangen zu begreifen, dass Du die Zeit nicht zurückdrehen kannst.


Du kannst beginnen all das zu sehen, anzunehmen und loszulassen um es in jene Energie zu transformieren, die Dich nach vorne bringt in ein neues Leben.


Ein Leben ohne dem nachzutrauern was hinter Dir liegt.


Ein Leben ohne Anschuldigungen an Dich oder andere, warum die Dinge so sind wie sie sind oder waren.


Ein Leben, in dem Du selbstbestimmt und frei entscheidest wohin es geht und wie gut Du Dich dabei fühlst.


Du kannst erkennen, dass die Narben der Zeit keine Schönheitsfehler mehr sind, sondern siehst sie als Zeichen dafür, dass Du stärker bist als das, was Dich verletzen wollte und Teil des Schatzes sind, auf dem Du sitzt.


Wenn Du genau hinschaust, dann kannst auch Du wahrnehmen, dass das Universum Dir unendlich viele Möglichkeiten bringt. Und wenn Du möchtest, dann kannst Du auch mal die Perspektive wechseln und findest dann vielleicht das, wonach Du so lange gesucht hast oder gar etwas, das noch von viel größerem Wert ist.


Aus Selbstfindung wird Selbstverwirklichung.


Wenn Dir Dieser Beitrag gefällt, kannst Du ihn gerne teilen


Namaste und alles Liebe,

Philipp

6 Ansichten

Kontakt

Yin Yoga, Coaching oder andere hier bereitgestellten Angebote sind keine Psychotherapie und und können eine solche oder eine ärztliche Behandlung auch nicht ersetzen. 

mindful yin yoga

©2020 by Philipp Sharma

info@philippsharma.com

Datenschutz | Impressum

1030 Wien

Österreich

  • Schwarz YouTube Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon