Die subtile und feine Kunst sich nicht angegriffen zu fühlen - 5 Anti-Drama Statements


"Du siehst ja schrecklich aus. Das kannst Du nicht. Hast Du zugenommen? Wenn jemand so zu Dir spricht, fühlst Du Dich vielleicht unwohl, ungerecht behandelt und weisst nicht was Du darauf sagen sollst bzw. wie Du mit dieser Situation umgehen kannst. Bist Du die Person, die sich klein macht und sich in ihr Schneckenhaus zurückzieht oder jene tickende Zeitbombe, die nur auf solche Aussagen wartet um zu explodieren?

folge mir auch auf

INSTAGRAM

@philipp_sharma

Welche der zwei Optionen Du auch wählst, Du fühlst Dich danach nicht gut. Das Drama nimmt seinen Lauf. Wir haben hier 5 Anti-Drama Antworten auf scharfe Kritik, mit denen Du Deinem Gesprächspartner den Wind aus den Segeln nehmen kannst und Dich als souveräne und selbstbewusste Person präsentierst.

#1

"Danke, dass Du das mit mir teilst und für Dein Feedback"

Manchmal sagen Leute Dinge, von denen Du weisst, dass sie es vielleicht nicht böse meinen. Dennoch fühlen wir uns mit Ihrer Aussage nicht wohl. Mit diesem ersten Satz teilst Du Deinem Gegenüber respektvoll mit, dass es ok ist, eine eigene Meinung zu haben und machst ihm auch deutlich, dass Du seine Drama-Einladung nicht annimmst.

Wenn Du auf Gemeinheiten oder scharfe Kritik freundlich mit dieser Antwort reagierst, löst du Überraschung bei Deinem Gesprächspartner aus und Du durchbrichst bei Ihm ein Muster, da er eine andere Reaktion von Dir gewohnt ist oder erwartet hätte.

#2

"Ich hab das nicht ganz verstanden, könntest Du es bitte wiederholen? Langsam und deutlich?"

Bei bewusster und scharfer Kritik ist diese Gegenfrage ein schlagfertiger Konter. Besonders der Nachsatz, "Langsam und deutlich" hat seine Wirkung. Dein Gegenüber wird in den allermeisten Fällen seine Äußerung nicht wiederholen, da auch hier der Überraschungseffekt bei ihm greift und er Deine Souveränität und Selbstsicherheit realisiert.

Harte, destruktive Kritik und Gemeinheiten kommen von unsicheren Menschen mit geringem Selbstwert. Mit dieser Strategie versuchen Sie, das Selbstwertgefühl Ihres Opfer zu drücken um sich selbst besser zu fühlen.

Versuche stets Verständnis für denjenigen, der Dich kritisiert oder gar beleidigt, aufzubringen. Vielleicht hat er einen schlechten Tag, körperliche oder seelische Schmerzen oder ist selbst Opfer von Beleidigungen geworden.

Mit Mit respektvollen und freundlichen Antworten auf jede noch so harte und gemeine Aussage hast Du die Gelegenheit und die Möglichkeit das eigene Drama und das Deines Gesprächspartners zu beenden

Du hast freundlich und respektvoll auf die Kritik geantwortet. Dein Gesprächspartner ist jedoch nicht von seinem Kurs abzubringen und Du überlegst, ob er vielleicht nicht doch ein unbelehrbarer Idiot ist? Nicht zu voreilig. Sei geduldig und antworte das:

#3

"Versuchst Du gerade zu erreichen, dass ich mich schlecht fühle?"

Meistens ist die Antwort Deines Gegenübers dann ein Gestammel wie: "Nein, ich wollte Dir doch nur sagen...blabla" und behauptet er hätte es doch nur gut gemeint.

Wenn Dein Gesprächspartner Deine Gegenfrage jedoch mit Ja beantwortet und Dir etwa sagt wie sehr er Dich hasst und Dich blöd findet, dann ist er erstens ein Idiot und zweitens sagst du ihm, trotzdem souverän

#4

"Du kannst glauben was Du möchtest,

ich lass das ganz bei Dir"

Beobachte für ein paar Sekunden seine Reaktion und setz dann noch eins nach:

#5

"Wusstest du, dass gemeine und unfreundliche Menschen ihren ganzen Kummer und Frust über sich selbst auf andere reflektieren, so wie Du eben?

Wenn Du mich weiterhin vor all diesen Personen so kritisierst und gemein bist, zeigst du allen,

wie unzufrieden du mit dir selbst bist"

lächeln, weitermachen. Selbstbewusst und Souverän.

Wenn jemand seine Wut, Unzufriedenheit und Schuld auf Dich projiziert, ist das in diesem Moment sein Weg, sein Leid auszudrücken. Wir kennen vielleicht nicht die Geschichte der Person, warum sie leidet. Müssen wir auch nicht. Wir müssen auch nicht den Therapeuten spielen. Wir brauchen nur die Situation der Person zu verstehen, wissend, dass unser Selbstwert nicht davon abhängt, was andere Leute sagen, glauben oder tun.

Wenn wir in der Lage sind, es nicht persönlich zu nehmen, sind wir nicht von dem abhängig, was andere sagen, und fühlen uns nicht angegriffen.

Und da bedeutet nicht, das wir mit dieser Strategie die Erlaubnis geben, uns zu verletzen, vernachlässigen oder auszubeuten. Die große Herausforderung besteht darin, glücklich zu sein, unabhängig davon, was andere Menschen tun, sagen, denken oder glauben.

Es mag ein lebenslanger Prozess des Lernens sein, dennoch ist die subtile und feine Kunst, sich nicht angegriffen zu fühlen, eine der vielen Fähigkeiten, ein glücklicheres, gesünderes und erfülltes Leben zu führen.

Nochmal zusammengefasst für Dich die 5 Anti-Drama Antworten für gemeine Kritik:

  1. "Danke, dass Du das mit mir teilst und für Dein Feedback"

  2. "Ich hab das nicht ganz verstanden, könntest Du es bitte wiederholen? Langsam und deutlich?"

  3. "Versuchst Du geraden zu erreichen, dass ich mich schlecht fühle?"

  4. "Du kannst glauben was Du möchtest, ich lass das ganz bei Dir"

  5. "Wusstest du, dass gemeine und unfreundliche Menschen ihren ganzen Kummer und Frust über sich selbst auf andere reflektieren, so wie Du eben? Wenn Du mich weiterhin vor all diesen Personen so kritisierst und gemein bist, zeigst du allen, wie unzufrieden du mit dir selbst bist"


Namaste und alles Liebe,

Philipp

Kommentare

stay connected

Lass Dich yinspirieren auf

Instagram.

Yin Yoga, Coaching oder andere hier bereitgestellten Angebote sind keine Psychotherapie und können eine solche oder eine ärztliche Behandlung auch nicht ersetzen. 

mindful yin yoga

©2020 by Philipp Sharma

info@philippsharma.com

Datenschutz | Impressum

1030 Wien

Österreich

  • Schwarz YouTube Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon